Doppelsieg und EM-Führung für das ADAC Opel Rallye Junior Team

Montag, Juli 23, 2018
  • Der junge Lette Martins Sesks gewinnt im Opel ADAM R2 die Rally di Roma Capitale
  • Tom Kristensson erringt mit Rang 2 seinen ersten Podestplatz in der FIA ERC Junior U27
  • Mit dem Sieg übernimmt Sesks die Führung in der Rallye-Junior-Europameisterschaft

Rüsselsheim/München/Rom. Das ADAC Opel Rallye Junior Team hat beim dritten Lauf der Rallye-Junior-Europameisterschaf (FIA ERC Junior U27) im Rahmen der Rally di Roma Capitale voll abgeräumt. Der erst 18-jährige Lette Martins Sesks feierte im Opel ADAM R2 seinen ersten Sieg in der ERC Junior und übernahm damit zur Saisonhalbzeit auch die Tabellenführung im hart umkämpften europäischen Nachwuchs-Championat. Den starken Doppelsieg für die dreimalige Europameister-Mannschaft komplettierte der Schwede Tom Kristensson (27), der damit seinen ersten Podestplatz in der FIA ERC Junior U27 feierte und sich in der Gesamtwertung hinter Stallgefährte Sesks und Peugeot-Pilot Efrén Llarena auf den dritten Rang nach vorne schob.
 
Martins Sesks und sein Beifahrer Renars Francis lieferten bei der Asphalt-Hatz rund um die italienische Hauptstadt Rom eine eindrucksvolle Vorstellung ab. Die Balten markierten in nicht weniger als neun Wertungsprüfungen die Bestzeit, sicherten sich dazu die sieben Bonuspunkte für den Gewinn der ersten Etappenwertung und verwalteten ihren Vorsprung am zweiten Tag souverän. "Es war eine Rallye wie aus dem Bilderbuch", strahlte Sesks im Ziel. "Wir hatten rasch einen guten Rhythmus in unserem ADAM R2 gefunden und die Fahrzeugabstimmung sukzessive auf die stets wechselnden Pistenbedingungen angepasst. Meine Servicecrew hat einmal mehr perfekte Arbeit geleistet, der ADAM R2 ist gelaufen wie am Schnürchen. Und das vor dieser fantastischen Kulisse hier in Rom. Diesen ersten Sieg mit meinem ADAC Opel Rallye Junior Team in der FIA ERC Junior U27 werde ich so schnell nicht vergessen!"
 
Freudestrahlend kommentierten auch Tom Kristensson und Copilot Henrik Appelskog ihren ersten Podestplatz in der FIA ERC Junior U27. "Es war wirklich langsam an der Zeit", betonte der letztjährige Champion des ADAC Opel Rallye Cup. "Wir taten uns zu Beginn etwas schwer, das Limit des ADAM R2 zu finden, hatten zwischendurch mit einem Reifenschaden zu kämpfen, sind nach einigen kleinen Setup-Änderungen aber immer besser in Fahrt gekommen. Unser Tempo war in der Folge wirklich gut, und ich bin richtig happy, dass wir am Ende den Doppelsieg für das ADAC Opel Rallye Junior Team nach Hause fahren konnten."
 
Nach der Triumphfahrt von Rom nimmt Opel-Ass Sesks in der Rallye-Europameisterschaft die Spitzenposition sowohl im Junior-EM- als auch im ERC3-Zwischenklassement ein. Der vierte Durchgang zur FIA ERC Junior U27 geht vom 24. bis 26. August anlässlich der traditionsreichen Barum Czech Rally Zlín in der Tschechischen Republik wiederum auf Asphalt über die Bühne.

 

 

 

 

 

 

 
 
Stand FIA ERC Junior U27 nach 3 von 6 Läufen:
 
1. Sesks 94 Punkte. 2. Llarena 55. 3. Kristensson 49. 4. Gago 38*. 5. Broz 35. 6. Vita 31. 7. Munnings 30. 8. Wagner 29. 9. Blach Nuñez 15. 10. Hokkanen 14. 11. Stengg 7. 12. Furuseth 1. 

 

* Punktabzug nach Regelverstoß

 

 

 

 

Pressekontakt

 

ADAC e.V.

Oliver Runschke, Tel.: +49 (0) 89 7676 6965, E-Mail: oliver.runschke@adac.de

Kay-Oliver Langendorff, Tel.: +49 (0) 89 7676 6936, E-Mail: kay.langendorff@adac.de

 

Opel Motorsport

Marcus Lacroix, Tel.: +49 (0) 172 7404562, E-Mail: ml@opel-motorsport.com

 

www.adac.de/motorsport

www.opel-motorsport.com

 

 

Mit freundlicher Genehmigung durch Opel Motorsport wiedergegeben.

Bild Copyright: Opel Motorsport  www.opel-motorsport.com

Was können wir für Sie tun? Fordern Sie uns heraus!